Aktuelles

Laufend erreichen uns zur Zeit neue Informationen und Erlasse von Ministerien, Kommunen und Aufsichtsbehörden. Im Vorstand besprechen wird die Inhalte, die Auswirkungen auf unsere Leistungserbringung und setzen die entsprechenden Maßnahmen in den einzelnen Bereichen um. 

Es ist unser höchstes Interesse unsere Klienten und Mitarbeitenden vor einer Ansteckung durch das Corona Virus zu schützen und Klienten und Ratsuchenden gleichzeitig jede benötigte Unterstützung anzubieten und unsere Leistungen zu erbringen.

Unsere Mitarbeitenden sind bezüglich der verschärften Hygienevorschriften unterwiesen worden und werden ständig über Änderungen durch die Behörden informiert.

Auf dieser Webseite finden Sie umfängliche Informationen, Links und Erklärungen in LEICHTER SPRACHE:

Im Folgenden informieren wir Sie fortlaufend über den Stand und die Maßnahmen in unseren Bereichen:

Besondere Wohnformen

Wir halten uns an die vorgeschriebene Maßnahmen, um den Eintrag von Corona-Viren zu erschweren und Bewohner*innen und Mitarbeitende zu schützen. Im Einzelnen gilt das Folgende:

 

Besuchsregelung - Besuche und Spaziergänge sind seit dem 21.05.2020 unter Einhaltung der gültigen Hygiene und Abstandsregeln im Karl-Heinz Heemann Haus und der Außenwohngruppe nach Voranmeldung wieder möglich. Die Besucherbereiche befinden sich außerhalb der Wohnbereiche. Pro Tag und Bewohner*in sind maximal 2 Besucher für die Dauer von 30 Minuten möglich.

 

Rückkehr in die Werkstätten für Menschen mit Behinderung - die Werkstätten haben für die Bewohner*innen aus den besonderen Wohnformen seit dem 08.02.2020 wieder geöffnet und ein Großteil der Bewohner*innen geht wieder arbeiten. Von Seiten der Werkstätten ist ein rollierendes System vorgegeben, das einen wöchentlichen Wechsel vorsieht.   

 

Auch Besuche der Bewohner*innen bei ihren Familien sind unter Einhaltung der gültigen Hygiene- und Abstandsregeln wieder möglich.


Betreutes Wohnen (BeWo)

Unsere Mitarbeitenden führen die Begleitung der Menschen mit Behinderung im BeWo weiterhin durch. Viele Klienten sind durch die wegfallende Tagesstruktur und die besondere isolierende Situation sehr verunsichert. Wir versuchen durch unseren Dienst die fehlende Tagesstruktur aufzufangen.


Kita Talbotzwerge

Informationen in vielen Sprachen vom Landesministerium finden Sie immer aktuell hier.

Die Kita ist für alle Kinder wieder geöffnet. Jedes Kind kann 35 Stunden pro Woche in unsere Kita kommen. Dafür ist mit den Eltern ein Tag vereinbart, an dem ihr Kind nicht kommt. Diese Tage sind unterschiedlich für die Familien, so dass die Anzahl der Kinder pro Tag damit reduziert wird.

Die Eltern betreten die Kita weiterhin nicht. Eine Erzieherin begrüßt das Kind am Tor und nimmt es mit in die Kita. Zum  Abholen klingeln die Eltern und warten dann an der Türe, bis eine Erzieherin sie gesehen hat und ihnen ein Zeichen gegeben hat, zum Tor zu gehen. Dann holt die Erzieherin das Kind und übergibt es den Eltern wieder am Tor. Dies kann einige Minuten dauern, da das Kind seine Spielsachen noch aufräumen und Schuhe und Jacke anziehen muss. Bitte planen Sie diese Zeit ein.

 

Die Landesregierung in NRW bündelt ihre Informationen zu Corona hier.


Schulbegleitung

Eine schrittweise Öffnung der Schulen erfolgt ab dem 07.Mai 2020. Schüler*innen, die zur Schule gehen, werden dort von ihren Schulbegeleiter*innen unterstützt. Hierfür muss das Hygienekonzept der Schule diese Begleitung zulassen. Eine Vertretung bei kurzfristiger Erkrankung der Schulbegleitung können wir derzeit leider nicht zur Verfügung stellen.

Für Kinder von Eltern in kritischen Infrastrukturen oder Alleinerziehenden ändert dies nichts, sie gehören weiterhin zum Personenkreis, der die Schule im Umfang der Notbeschulung besuchen darf. Auch diese Schüler*innen werden durch ihre Schulbegleitung begleitet, wenn das Hygienekonzept der Schule dies zulässt.

Über den Schulbesuch hinaus können die Schüler*innen auch weiterhin durch unsere Schulbegleiter*innen im Homeschooling begleitet werden, wenn die Familien dies wünschen. Dabei unterstützen die Schulbegleiter*innen die Kinder zu Hause bei der Erledigung der Hausarbeiten, die die Schulen an die Schüler zur Erledigung übertragen haben.

Das Landesministerium NRW hat eine umfassende Informationenseite zusammengestellt. Diese finden sie hier.


Unterstützender Dienst

Wir unterstützen weiter dort, wo die Not der Familien groß ist zum Beispiel in Familien mit Personen, die in kritischer Infrastuktur tätig sind.


KoKoBe (Koordinierungs-, Kontakt und Beratungsstelle)

Die KoKoBe berät Sie auch in der Corona Zeit.

Telefonisch und per Mail sind wir weiter für Sie da.

https://kokobe-regionaachen.de/aachen/unser-angebot/willkommen/


Freizeitangebote

Alle Freizeitangebote wurden abgesagt und werden erst wieder aufgenommen, wenn es von den Behörden erlaubt wird.

Arnold Schweden Arnold Schweden

Arnold Schweden
Geschäftsführer
Vorstandsvorsitzender

Welkenrather Str.116
52074 Aachen

0241 - 912 888 - 0